Eigentlich ist es ganz einfach:

Wo liegt der Schnittpunkt zwischen Rendite und Risiko?
Man kauft die richtigen Aktien – wartet auf den passenden Zeitpunkt – verkauft und will gewinnen!

Aber WIE finde ich die richtigen Aktien und den passenden Zeitpunkt?
Ist die Aktie überhaupt den Preis wert, den ich heute dafür zahlen soll?

Um diese Frage zu beantworten, muss man das Unternehmen näher betrachten…

Was produziert das Unternehmen?
Sind die Produkte konkurrenzfähig?
Lässt sich damit Geld verdienen?
Ist das Unternehmen Marktführer – oder bereits dabei, seine herausragende Position zu verlieren …
Hat es neue Produkte entwickelt, die aussichtsreich sind und die Marktstellung in Zukunft sichern …?

Die wichtigsten Kriterien der Unternehmensanalyse sind der
• Substanzwert (z. B. Gebäude, Maschinen, Patente)
• Ertragswert (z. B. Gewinn, Umsatz, Cash Flow)
• Zukunftsperspektiven

Zusätzlich fließen die Entwicklungen der globalen Märkte und der jeweiligen Unternehmensbranche in die Fundamentalanalyse ein.

Diese Arbeit nehmen uns täglich hunderte Fondmanager ab.

Keine leichte Aufgabe bei abertausenden von amtlich zugelassenen Fonds in Deutschland …

… wir wollen Ihnen nicht nur maßgeschneiderte Lösungen für ihre individuelle Finanzplanung anbieten, sondern sind bestrebt, für Sie die BESTEN Anlagemöglichkeiten zu finden …


Die zwölf Investment-Gebote von Philip L. Carret















Halte nie weniger als zehn Titel, die mindestens fünf unterschiedliche Geschäftsbereiche abdecken.
Führe mindestens halbjährlich eine Neubewertung all deiner Wertpapiere durch.
Halte mindestens die Hälfte des gesamten Fondsvermögens in Aktien von Gesellschaften, die Gewinne erwirtschaften.
Betrachte bei der Analyse einer Aktie die Dividendenrendite als den unwesentlichsten Aspekt.
Realisiere Verluste schnell, Gewinne aber lasse laufen.
Stecke niemals mehr als 25 Prozent eines Fonds in Titel, über die nicht sofort und regelmäßig Informationen erhältlich sind.
Meide Insider-Informationen wie die Pest.
Bemühe dich ebenso gründlich um Fakten, wie du Ratschläge vermeidest.
Ignoriere alle Formeln, die den Wert von Titeln zu erfassen vorgeben.
Wenn die Kurse hoch sind, die Geldmarktzinsen steigen und die Wirtschaft blüht, sollte mindestens die Hälfte eines Fonds in kurzfristige Anleihen investiert werden.
Geld sollte nur mit äußerster Zurückhaltung geliehen werden, und nur dann, wenn die Kurse und die Geldmarktzinsen niedrig sind und sich die Wirtschaft in einer Rezession befindet.
Halte einen Teil der Mittel frei verfügbar, um jederzeit langfristige Aktien von viel versprechenden Firmen kaufen zu können.